Trainingsgeräte

Chipkartengesteuerten Trainingsgeräte

Zur Unterstützung Ihrer persönlichen Ziele und ihres Therapieerfolges stehen Ihnen bei uns kompetente Ansprechpartner und qualifiziertes Fachpersonal (Physiotherapeuten, Trainer) zur Verfügung.

Als Werkzeuge dienen die vollautomatischen und chipkartengesteuerten Trainingsgeräte im milon Gesundheitszirkel (Kraft-Ausdauer).

Messbarer Erfolg

Herzfrequenzmessung mit Polar

Um noch individueller und effektiver in unserem Gesundheitszirkel zu trainieren, besteht die Möglichkeit ihre Herzfrequenz während des Trainings zu überwachen. Sie trainieren pulsüberwacht und werden von uns mit einem Pulsgurt von POLAR® ausgestattet.

Die Vorteile der Herzfrequenz-Messung

Für Anfänger:

  • verbesserte Körperwahrnehmung durch Beobachtung der Herzfrequenz bei körperlicher Aktivität
  • einfaches und schnelles Erreichen der Fitness-Ziele bei Einhaltung der Trainingszielzonen

Für regelmäßig Trainierende:

  • leichte Kontrollierbarkeit der Trainingsintensität
  • Motivation durch Beobachtung der individuellen Herzfrequenz und erkennbare Verbesserung der körperlichen Fitness

Für Athleten / aktive Sportler:

  • Signale des Körpers „lesen“ lernen und diese Informationen für die weitere Trainingsplanung nutzen
  • einfache Steuerung der einzelnen Trainingseinheiten über verschiedene Intensitäten
  • Über- und Unterforderung werden vermieden
  • das Verletzungsrisiko wird gesenkt

Für Reha- / Herzpatienten:

  • Risiken der körperlichen Aktivität werden minimiert
  • vorgegebene Herzfrequenzen können leicht eingehalten werden, so dass keine Überbelastunggefahr auftreten kann

Wirkungsweise unserer hocheffizienten milon Trainingsgeräte:

Wie bei den herkömmlichen, mechanischen Trainingsgeräten gibt es auch bei den milon Geräten für alle Hauptmuskelgruppen ein entsprechendes Trainingsgerät. Allerdings werden im Gegensatz zu herkömmlichen Geräten keine Gewichtsblöcke oder Hantelscheiben mehr bewegt. Bei den milon Geräten wird der Widerstand über einen Elektromotor erzeugt. Das hat konventionellen Geräten gegenüber einige wesentliche Vorteile. So ist über den Elektromotor eine Feineinstellung des Trainingsgewichts in 1 kg-Schritten möglich. Außerdem ist der Motor in der Lage, während der negativen (exzentrischen) Phase des Bewegungsablaufs ein Zusatzgewicht zu erzeugen. Der Trainierende kann also ein höheres Gewicht herablassen, als er gehoben hat.

Damit wird der Trainingseffekt wesentlich erhöht und die Trainingsdauer verkürzt. Die größten Vorteile elektronischer Trainingsgeräte sind jedoch die Bedienungsfreundlichkeit und die hervorragenden Möglichkeiten der Trainingsdokumentation.

Bei den milon Geräten werden alle trainingsrelevanten Daten des Trainierenden auf einer Chipkarte gespeichert. Zu diesen Daten gehören Sitzposition, Hebellänge der Extremitäten, Bewegungsamplitude, Trainings-gewicht und der optimale Trainingspuls. Der Trainierende führt lediglich die auf seine persönlichen Körperdaten und Trainingsleistungen vorprogrammierte Chipkarte ein und die Einstellung des Gerätes erfolgt automatisch. Da das Display aller Geräte gleich ist, ist die Bedienung kinderleicht. Zudem erhält der Trainierende auf dem Display ein Feedback über seine Bewegungsgeschwindigkeit und seine Bewegungsamplitude, womit Überlastungen durch zu schnelle, meist unkontrollierte Bewegungen vermieden werden. Aufgrund der Technik beträgt die Zeitersparnis in einem Training an milon Geräten bis zu 60 Minuten gegenüber herkömmlichen mechanischen Geräten.